www.abrechnung-rehasport.de
www.abrechnung-rehasport.de

Betreuung von Rehasportlern durch euer Sportstudio

Was unterscheidet den gemeinnützigen Rehasport e.V. von z.B. RehaVitalisPlus, VfRG, Reha-Sport-Bildung usw.?  

Wir verkaufen euch nichts sondern werden euer Kunde.

Wir bezahlen euch dafür, dass Ihr in eurem Sportstudio Rehabilitationsportler betreut.

Was erhält der Rehasport e.V. wenn der Rehabilitationssportler Getränke, 10er Karten, Mitgliedschaften, Personal Training, Massagen o.ä. kauft?

Gar nichts, das ist komplett euer Geld.

Wir freuen uns, wenn es den Rehabilitationssportlern bei euch gefällt und ihr sie für lebenslanges Sporttreiben bei euch begeistert.

Was verdient das Sportstudio daran? 

Dass Sportstudio stellt dem Rehasport e.V. 80% des Umsatzes aus dem Rehabilitationssport in Rechnung.

Natürlich umsatzsteuerfrei, da es sich um Rezeptabrechnung handelt.

Kommen auf das Sportstudio irgendwelche Kosten zu?

Nein, niemals. 

Gerne übernehmen wir jedoch zusätzlich die Umsetzung der Europäischen Datenschutzgrundverordnugn für euch. 

Um was kümmert sich der Rehasport e.V. als euer Kunde selbst?

Wir bezahlen für euch:  

  • die Abnahme und Anerkennung eurer Räume,
  • die Abnahme und Anerkennung eurer Übungsleiter,
  • den Jahresbeitrag beim Bundesverband Rehabilitationssport,
  • die Unfallversicherung für den Rehabilitationssport,
  • die Haftpflichtversicherung für den Rehabilitationssport,
  • die Arztakquise,
  • die Abrechnungsgebühren,
  • die Seite rehasport-finder.de,
  • das Marketing auf Facebook, Instagram, YouTube usw.,
  • euren Praxisstempel
  • gerne auch die Datenschutzbeauftragung
  • uvm.

Abrechnung von Reha Sport für Fitnessstudio und Physiotherapie

Der Reha Sport e.V. unterstützt Physiotherapeuten, Personal Trainer, Tanzschulen, Fitnessstudios uvm. bei der Abrechnung von Reha Sport. Gegründet wurde der Verein 2007 durch Roman Senga in Dortmund. Seine Idee war es, Kindern mit Behinderung Fußballspiele als Reha Sport zu ermöglichen.
Da nur Reha Sportvereine Gruppen anerkennen und zertifizieren lassen können, informierte sich der Staatlich Geprüfte Sport- & Gymnastiklehrer , wer eine freundschaftliche Kooperation mit ihm eingehen wollte.
Nach gründlicher Recherche war die erste Erkenntnis, dass solche Vereine nicht gemeinnützig sein müssen. So verwunderte es auch nicht, dass alle kontaktierten Anbieter mehrere Tausend Euro als Anmeldegebühr forderten. Jede weitere Kindergruppe hätte dann nochmals über 100,- € gekostet. Zudem hätte der damals 25 jährige teure Software abkaufen müssen, welche als Service-Leistung mit monatlichen Wartungskosten verbunden gewesen wäre. Die Krönung war jedoch, dass er von den Teilnehmern eine monatlich Zuzahlung hätte nehmen müssen. Wenn die Reha Sportler dafür eine zusätzlich Leistung erhalten hätten, wäre das auch gerechtfertigt gewesen. Dass sich der Anbieter davon jedoch 20% in die eigene Tasche stecken wollte, ohne einen Finger dafür gerührt zu haben, konnte Roman Senga nicht nachvollziehen. Als er sich dann auch noch zwei Jahre vertraglich binden sollte, gründete er den Reha Sport e.V.
Aufgrund der Gemeinnützigkeit, wird der Verein seit März 2012 durch Bundesfreiwilligendienstler unterstützt.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Gesund & Fit Reha-Sport e.V. - Der gemeinnützige Verein unterstützt Physiotherapeuten, Fitnessstudios Tanzschulen, Personal Trainer und viele mehr bei der Abrechnung von Rehabilitationssport.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt